Frank Volkmer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Volker verschob die Seite Frank Volkmer nach Frank Volkmar: Name falsch geschrieben)
K (Volker verschob die Seite Frank Volkmar nach Frank Volkmer und überschrieb dabei eine Weiterleitung: Name falsch geschrieben)
(kein Unterschied)

Version vom 7. November 2018, 14:42 Uhr

Ap. Volkmar 2006

Frank Volkmar (* 13. März 1940 in Dresden, + 5. November 2018 in Dresden) war von 1978 bis 2006 Apostel des Reformiert-apostolischen Gemeindebundes (RAG) bzw. der Apostolischen Gemeinschaft (Vereinigung Apostolischer Gemeinschaften).

Er war verantwortlich für den Apostelbezirk Dresden mit den ehemaligen Bezirken Radeberg/Görlitz und Dresden. Er arbeitete bis zu seinem Ruhestand in der Verwaltung des Reformiert-apostolischen Gemeindebundes bzw. der ostdeutschen Verwaltung der Apostolischen Gemeinschaft in Dresden.

Biografie

Frank Volkmar wurde am 13. März 1940 in Dresden in ein reformiert-apostolisches Elternhaus geboren und noch im gleichen Jahr getauft. Die Versiegelung führte Apostel Carl August Brückner im Jahre 1942 durch. Nach einem 13jährigen Aufenthalt im Westharz (Westdeutschland) kehrte er in die DDR nach Dresden zurück und wurde 1964 mit dem Unterdiakonenamt betraut. Er heiratete seine Frau Waltraud. 1966 wurde er zum Diakon ordiniert und wiederum zwei Jahre später zum Priester. Er war außerdem als Jugendleiter tätig und hat als hauptamtlicher Mitarbeiter der RAG-Verwaltung für die Kirche schwierige Zeiten in der DDR erlebt. 1975 empfing er das Evangelistenamt und 1977 das Ältestenamt. Am 28. Mai 1978 wurde er in Dresden durch Apostel Rudolf Ludwig in Anwesenheit der Apostel Christiaan Boermeester (Niederlande) und Werner Kahlert (Westdeutschland) und Kurt Kretzschmar (Vogtland) für den östlichen Bereich des RAG zum Apostel ordiniert.

Nach 42 Amtstätigkeit, davon 28 Jahre als Apostel wurde Frank Volkmar am 12. März 2006 in der inzwischen erbauten eigenen Kirche in Dresden durch Apostel Wilfried Baron (Vorsitzender der Apostolischen Gemeinschaft) in den Ruhestand gesetzt. Dem Gottesdienst lagen gleich drei Bibelworte zu Grunde: Ps 111, 1-3; Ps 31, 16a und 1. Kor 15, 57-58). Die Apostel Matthias Knauth (Norddeutschland), Walter Baltisberger (Schweiz) und Johann Theodor Den Haan (Niederlande) dienten mit und überbrachten Grüße aus ihren Arbeitsbereichen. Ebenfalls anwesend waren die Alt-Apostel Werner Weise (Süddeutschland), André Grein (Frankreich), Roland Böhm (Vogtland) sowie William Edgar Erry (Indien). Bei diesem Gottesdienst wurde der Älteste Gert Loose kurz vor der Zurruhesetzung durch Apostel Volkmer noch ins Bischofsamt ordiniert und ihm wurde die Verantwortung für den Bereich Ostdeutschland übertragen.

Ein großes Hobby von Frank Volkmer ist die Ornithologie. Er verstarb nach kurzer Krankheit am 5. November 2018.

Ordinationen


Vorgänger Amt Nachfolger
Rudolf Ludwig Apostel für den Apostelbezirk Ostdeutschland
1978 - 2006
Gert Loose

Quellen

  • Vereinigung Apostolischer Gemeinden in: Der Herold 1978, S. 103-107
  • Vereinigung Apostolischer Gemeinden in: Der Herold 2006, S. 130-133