First General Apostolic Church in Chicago

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die First General Apostolic Church in Chicago (FGAC) war eine Gemeinde der Allgemeinen christlich-apostolischen Mission (AcaM), die von deutschen Auswanderern in Chicago gegründet wurde.

Feuerwehrkarte von 1896 mit dem Kirchengebäude der FGAC - CH bedeutete "Church"
Jakob Westphaln im Jahr 1913.

Geschichte

Die Gemeinde wurde maßgeblich von Jakob Westphaln und Frau sowie dem Ehepaar J.R. und A.M. Doose begründet. Diese Mitglieder der Hamburger Gemeinde der AcaM wanderten im Jahr 1866 nach Amerika aus. Im Jahr 1870 wanderte ein Diakon Peter Kempe aus Hamburg aus und verstärkte die kleine Gemeinde, die in der Folgezeit durch Geburten wuchs. Auch stießen Verwandte der Familien Doose und Westphaln zur Gemeinde.

Im März 1872 erreichte Apostel Heinrich Ferdinand Hoppe New York und wirkte in der Folge in der Chicagoer Gemeinde. So ist eine Taufe im August 1874 bekannt. Etwa 1875 wird auf dem Grundstück 626 W. Superior Street (heute 1751 W. Superior Street[1]) eine kleine Kirche mit Wohnräumlichkeiten errichtet. Jakob Westphaln wurde in der Folge Priester und Vorsteher (vermutlich auch Engel der Gemeinde mit dem Charakter des Propheten). Eine durch Hoppe im Jahr 1882 durchgeführte Hochzeit zwischen den Familien Doose und Siebelt ist durch eine Heiratsurkunde bekannt.

Im Jahr 1889 reiste Apostel Hoppe nach Deutschland, um den Propheten Heinrich Geyer bei den Auseinandersetzungen mit der Apostolischen Gemeinde zu unterstützen. Nach seiner Rückkehr zog er nach New York, wo er im Jahr 1891 gemeldet war.

Über die Chicagoer Gemeinde ist in der Folge wenig bekannt. Es wird berichtet, dass die Gemeinde das Gebäude an der Superior Street im Jahr 1905 verkaufen musste (oder durch Weissagung dazu bewegt wurde) und sich im Chicagoer Norden (Northside) versammelte. Jakob Westphaln reiste im Jahr 1913 nach Deutschland, um in der Hamburger Gemeinde der AcaM einen neuen Apostel für Amerika rufen zu lassen. Zu diesem Zeitpunkt dürfte in Chicago noch eine Restgemeinde vorhanden gewesen sein. Der Berufene war Robert Hermann Geyer, der allerdings erst im Jahr 1921 zum Apostel für Amerika ausgesondert wurde und dieses Amt nie antrat.

Damit dürften die Reste der Chicagoer Gemeinde zum Untergang verurteilt worden sein.

Kirchengebäude

Das 1875 errichtete Kirchengebäude ist heute nicht mehr vorhanden, an der Stelle steht ein Wohngebäude. Möglicherweise ist das ursprüngliche Wohnhaus der Kapelle, das hinter dem Gebäude angeordnet war, noch erhalten und in die heutige Bausubstanz einbezogen. Nach einem Artikel von Karl Weinmann[2] maß das Kirchengebäude 15 Meter Länge und 7 Meter Breite.

Einordnung

In historischen Erzählungen der Neuapostolischen Kirche in den USA wird die Gründung durch Hoppe und Westphaln als Ursprung der neuapostolischen Kirche in den Vereinigten Staaten gesehen. Aktivitäten neuapostolischer Missionare in Hoppes Gemeinde in New York sind für die Zeit der Jahrhundertwende nachgewiesen. Dass Mitglieder der FGAC in Chicago zur Apostolischen Gemeinde übergetreten wären oder die Gemeinde sich gar geschlossen zur Apostolischen Gemeinde gewandt hätten ist dagegen nicht belegt - Indizien sprechen eher dagegen (z.B. kommen die erwähnten Familiennamen in der NAK Chicago nicht vor, im dortigen kleinen Geschichtsmuseum der NAK sind auch keine Liturgiebücher oder ähnliche Materialien vorhanden).

Verweise

  1. Link bei Google Maps zur Adresse.
  2. Siehe Kalender Unsere Familie 1968, S. 89ff., dort auch viele weitere Informationen zur Gemeinde.