Emil Ludwig Geering

Aus APWiki
Version vom 4. März 2012, 20:27 Uhr von Muschelschubser (Diskussion | Beiträge) (Bild eingefügt)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emil Ludwig Geering

Emil Ludwig Geering (* 22. Dezember 1827 in Basel, + 29. August 1894 in Albury) war ein katholisch-apostolischer Geistlicher und ab 1875 apostolischer Koadjutor.

Biographie

Geering studierte bei Heinrich Wilhelm Josias Thiersch und heiratete dessen Tochter Bertha (1841-1913). 1849 war er als evangelisch-reformierter Geistlicher in Basel tätig. 1851 trat er in den Dienst der katholisch-apostolischen Gemeinden. 1852 wurde er zum Priester ordiniert und war anschliessend als Evangelist in Basel, Stuttgart, Augsburg, München, Wien, Zürich und Bern tätig. Die Engelweihe empfing Geering 1853. 1875 wurde er zum apostolischen Koadjutor geweiht. Ab 1878 wohnte er in Albury, wo er auch 1894 verstarb.

Werke

  • "Die Wiederkunft Christi und die vorangehenden Zeiten"