Djibouti

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Staat Djibouti
Fläche 23.200 km²
Einwohner 846.687 (Schätzung Juli 2016)
Hauptstadt Dschibuti
Amtssprache(n) Arabisch und Französisch
aktive apostolische

Gruppen im Land

unbekannt

Djibouti ist eine kleine Republik in Ostafrika, ihre Größe ist mit dem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern vergleichbar. Es grenzt an die Staaten Eritrea, Somalia, Äthiopien und liegt am Roten Meer. 1977 wurde das kleine Land von Frankreich unabhängig.

Die Neuapostolische Kirche in Djibouti

Die am Horn von Afrika gelegenen Länder, zu denen auch Djibouti zählt werden seit 1988 von der heutigen Gebietskirche Süddeutschland administrativ und seelsorgerisch betreut. Ausgangspunkt der neuapostolischen Gemeinden am „Horn von Afrika“ war das kleine Land Djibouti.
Dies ist zunächst umso erstaunlicher, da rund 96% der dortigen Bevölkerung Moslems sind und christliche Mission dort nicht möglich ist. Die Kirche verlöre sofort die staatliche Annerkennung, wenn man versuchen würde, unter der moslemischen Bevölkerungsmehrheit zu missionieren.
Die Gemeindemitglieder, die heute in Djibouti zuhause sind, sind „Wanderarbeiter“ aus anderen afrikanischen Ländern. Ihre Zahl ist zwar sehr klein, ist aber in den vergangenen Jahren leicht gestiegen. Die meisten der wenigen Christen im Land sind meist katholischen oder protestantischen Glaubens.
Betreut werden die neuapostolischen Christen in Djibouti vom länderverantwortlichen Apostel Hans-Jürgen Bauer.

Zahlen, Daten und Fakten


Djibouti Mitglieder Amtsträger Gemeinden
31.12.2012 129 4 1
31.12.2014 135 5 1
31.12.2015 142 5 1
31.12.2016 148 5 1
[1]
  1. http://www.nak-sued.de/wo-wir-sind/gebietskirche/gebiete-im-ausland/djibouti/