Diskussion:Nachdenkliches über die Botschaft des Stammapostels J. G. Bischoff

Aus APWiki
Version vom 22. Juli 2011, 07:51 Uhr von Onkelosi (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hallo,

ich finde den Satz unter Hintergrundinfo "Der Stap. starb im festen Glauben an seine Botschaft/Aussage".... nicht gut. Es sollte wohl klar sein, dass er selbst dran geglaubt hat (das braucht man daher nicht extra zu erwähnen), wäre ja auch besonders schlimm, wenn er selbst es nicht geglaubt hätte! Es ist aber sehr fraglich, ob man den Satz so stehen lassen kann, denn wir wissen nicht, was er wirklich glaubte (wir unterstellen es nur!) und wissen auch nicht, welche Gedanken er sich kurz vor seinem Tod machte. Es könnte ja schliesslich auch sein, dass er dachte: "Jetzt sterbe ich doch, und Christus ist nicht gekommen. Hab ich mich wohl geirrt...". Dieser Teilsatz ist dermaßen hypothetisch, dass er nicht in einen "Lexikonartikel" gehört. --Volker 17:53, 21. Jul. 2011 (CEST)

Da gebe ich dir Recht. --Sebastian 20:42, 21. Jul. 2011 (CEST)

Also von mir aus, allerdings gibt es schon Belege dafür. Aber streiten soll man sich ja nicht wegen ein paar Sätzen. Er ist raus. Ich halte diesen Brief für ein sehr wichtiges Dokument seiner Zeit. Traurig ist es auf jeden Fall dass es zu diesem Ausschlüßen kam. :(Onkelosi 08:51, 22. Jul. 2011 (CEST)