Benjamin Nketiah

Aus APWiki
Version vom 13. Februar 2018, 00:01 Uhr von NAChris (Diskussion | Beiträge) (Ruhesetzung eingefügt)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benjamin Nketiah (* 12. Dezember 1950) ist der 419. Apostel der Neuapostolischen Kirche. Sein Arbeitsgebiet umfasste Ghana, was von der Gebietskirche Süddeutschland aus betreut wird.

Bild vorliegend? Dein Recht oder gemeinfrei? Kontaktiere uns! apwiki.accounts+create@gmail.com

Biografie

Als drittes von fünf Kindern von Stephen Kwaku Nketiah und Elisabeth Efua Gyesiwaa wuchs er in Techiman/Ghana auf. Sein Vater versorgte die Familie durch seine Anstellung bei einer örtlichen Handelsgesellschaft für den Absatz der Kakaoprodukte. Seine Eltern gehörten der Methodisten-Gemeinde an, daher wurden auch die Kinder darin erzogen. Zunächst besuchte er die >Techiman Methodist Primary School<, dann erhielt er seine weitere Ausbildung an der >Tanoso Roman Catholic Primary School<. Seine schulische Abschlußprüfung in 1970 schloss er an der >Presbyterian Secoundary School< ab. Diese Zeit prägten sehr sein religiöses Verhalten. Da er sich nicht entscheiden konnte welche Glaubensrichtung (Methodiesten, römisch-katholisch oder Presbyterianer) für ihn denn nun die Richtige sei, bekannte er sich 1971 bis 1975 zu keiner Konfession. Er glaubte aber an Gott und betete daher, dass er doch das Licht der Erlösung finden möge. Beruflich fand er 1972 in Kumasi beim Ministerium für Post und Telekommunikation eine Anstellung. Auch wurde er in Wenchi und Sunyani eingesetzt. Dort hörte er erstmals etwas von der Neuapostolischen Kirche. 1978 führte ihn als ernannter Postmeister sein Weg nach Chiraa. Nach weiteren Beförderungen in 1985 und 1987 kam er schließlich nach Kumasi zurück um als Ausbilder der Postschule zu arbeiten. Ab Mai 1990, nach weiterern Kursen war er Gebietsleiter der Region Ashanti. Dort war er zwei Jahre tätig, bis er ab 01.07.1992 vollberuflich in den Kirchendienst eintrat.

Zwischenzeitlich war sein Vater neuapostolisch geworden und diente als Priester in Techiman. Auch hielt er in Sunyani die Gottesdienste. Benjamin Nketiah folgte daher am 11.01.1975 einer Einladung seines Vaters und konnte das Wirken Gottes deutlich darin erkennen. Schon am 13.02.1975 wurde er aufgenommen und erlebte durch Bezirksapostel Gottfried Rockenfelder am 14.05.1975 die Heilige Versiegelung. Verheiratet ist Apostel Nketiah mit Rita, geb. Asubonteng und sie haben zwei Kinder.

Ordinationen

Verweise/Weblinks