Benin

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Staat Benin
Fläche 112.622 km²
Einwohner 9.056.010

(Quelle: CIA Februar 2011)

Hauptstadt Porto Novo
Amtssprache(n) Französich
aktive apostolische

Gruppen im Land

1+x

Die apostolischen Glaubensgemeinschaften und ihre Entwicklung in Benin

Benin ist ein Staat in Westafrika. Bei der Volkszählung 2002 gaben 23,4 % der Einwohnerschaft Naturreligionen als ihre Religion an. Etwa 27,8 % der Bevölkerung Benins sind Moslems. 6,5 % der Bevölkerung gehören keinem Bekenntnis an. Größte Religion ist offiziell das Christentum mit einem Bevölkerungsanteil von 42,3 %. Darunter sind 23,0 % Katholiken, 5,1 % Anhänger der Eglise de Céleste und 4,2 % Methodisten als größte Einzelgemeinschaften. Die Katholiken stellen zwar nur im Departement Littoral die absolute Mehrheit, sind aber mit Ausnahme der Departements Alibori und Couffo überall stark vertreten. Die Anhänger der Eglise de Céleste sind vor allem in den Departements Ouémé, Atlantique, Zou und Plateau zu finden. Die Hochburgen der Methodisten sind die Departements Collines, Ouémé und Plateau. Weitere größere christliche Gemeinschaften sind die Assemblées de Dieu (Pfingstbewegung), die Neuapostolische Kirche, die Nigerianische Apostolische Kirche, die Zeugen Jehovas und die Baptisten. [1]

Geschichte

Die apostolische Bewegung kam erst relativ spät nach Benin. Die einzige bekannte apostolische Gruppe des Landes ist die Neuapostolische Kirche. Im Jahr 1980 begann der Aufbau der Neuapostolischen Kirche im Benin. Die Neuapostolische Kirche Kanada sandte in diesem Jahr die ersten Missionare. Bis 1997 empfingen rund 16.300 Gläubige die Heilige Versiegelung. Es wurden zwischen 1980 und 1997 fast 160 Gemeinden gegründet. Stammapostel Richard Fehr hielt im August 1997 in der Hauptstadt Cotonou einen Gottesdienst. Zu seinen Begleitern gehörte auch Bezirksapostel Klaus Saur. Dieser übernahm zum 1. Januar 2001 die Betreuung der mittlerweile rund 21.000 Mitglieder in Benin von der Gebietskirche Kanada. Seitdem gehört Benin zur Gebietskirche Süddeutschland. Bis zum Jahresende 2007 wuchs die Zahl der neuapostolischen Christen in Benin auf mehr als 26.000 Mitglieder in über 300 Gemeinden, die von fast 800 Seelsorgern betreut werden. Länderverantwortlicher Apostel ist Apostel Herbert Bansbach.[2]

Apostolische Gemeinschaften

In Benin ist die Neuapostolische Kirche die einzig aktive apostolische Glaubensgemeinschaft. Daneben finden sich jedoch auch andere Kirchen mit dem Namen "apostolisch", die jedoch, von ihren Verbindungen zur apostolischen Bewegung, der Pfingstbewegung zuzurechnen sind.

Neuapostolische Kirche

Die Neuapostolische Kirche in Benin ist vergleichsweise klein. Ihr gehören rund 0,3 Prozent der Bevölkerung an.

Ende 2010 umfasste die Kirche 26.864 Mitglieder in 358 Gemeinden, die von 793 Amtsträgern versorgt wurden.[3]

Kuriosa

Siehe auch

Verweise

  1. Maria Zandt, "Zur Situation der Christen in Afrika südlich der Sahara", in: KAS-Auslandsinformationen, 6 (2011), S. 38.
  2. http://cms.nak-sued.de/Benin-Informationen.24702.0.html
  3. http://cms.nak-sued.de/Benin-Informationen.24702.0.html