Apostelbezirk

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter einem Apostelbezirk versteht man in den apostolischen Gemeinschaften den Arbeitsbereich eines Apostels.

Katholisch-apostolische Gemeinden

Die katholisch-apostolischen Gemeinden teilten die Welt in "Stämme" ein, die als Arbeitsgebiet des zugeordneten Apostels galten. In seinem Stamm war der Apostel jeweils autark, da es keine einheitliche hierarchische Kirchenleitung gab.

Neuapostolische Kirche

In der Neuapostolischen Kirche war in den ersten Jahrzehnten auch von Apostelbezirken die Rede, als es sich bei den Aposteln noch um autarke Apostel handelte und das Stammapostelamt noch nicht die spätere alleinige Leitungsfunktion inne hatte. Erst in den 1960er/1970er Jahren wurden in der NAK aus den Apostelbezirken auch juristisch selbstständige Gebietskirchen.

VAG

In den Gemeinschaften der Vereinigung Apostolischer Gemeinschaften gibt es auch den Begriff Apostelbezirk. Dort war früher der Apostel auch autark. Die niederländische, französische und schweizerische Gemeinschaft sind jeweils eine eigene Kirche und gleichzeitig ein Apostelbezirk. In Deutschland gibt es mehrere Apostelbezirke. Jedoch ist hier die Autarkie des jeweiligen Apostels in den vergangenen Jahren stark eingeschränkt worden und auf die Apostelversammlung inkl. Bischöfe in geistigen Belangen und auf den Vorstand (Apostel, Bischöfe und Älteste) in Sachfragen verlagert worden.


Siehe auch